Wichern-Adventskranz, Foto: Wege t&w

Wichern-Adventskranz in Lüneburg

Termine 2016:  

  • Freitag, 16. Dezember: Ende der Versteigerung des Originalbildes zum Adventskalender. Gebote können bis zu dem Tag im Wasserturm eingereicht werden (wohlers@wasserturm.net, Tel.:04131/7895919). Der Höchstbietende erhält das Bild, Mindestgebot ist 400 Euro.
     
  • Samstag, 17. Dezember: Lichterklang, gemeinsames Singen um 15.30 Uhr vor St. Johannis am Sande

Webcam zum Wichern-Adventskranz

Eine weitere Webcam finden Sie unter www.wasserturm.net.

Leuchtzeiten im Advent bis zum 6. Januar: täglich 6 bis 9 Uhr und 16 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag für alle Nachtschwärmer noch eine Stunde länger bis 1 Uhr

Gutes tun und den Kranz zum Leuchten bringen:

Mit einem Anruf oder einer SMS kann der Kranz zum Leuchten gebracht werden

Schicken Sie eine SMS an 83090 mit dem Wort LICHT oder rufen Sie die Nummer 09003 - 942 43 76 an.


Preis pro SMS und Anruf aus dem Festnetz: 1,99 Euro inkl. Kosten aus allen Netzen. Der Preis pro Minute für Mobilfunkkunden ist je nach Netzbetreiber deutlich höher. Der Adventskranz leuchtet sichtbar auf und Sie spenden mit Ihrer SMS 1,27 Euro und 1,63 Euro bei Teilnahme per Anruf aus dem Festnetz. Die Spende per Anruf aus dem Mobilfunknetz variiert je nach Netzbetreiber und ist abhängig von der Länge Ihres Anrufes.

Der Wichern-Adventskranz leuchtet nach der Eröffnung am 26. November bis zum 6. Januar. Er ist verbunden mit einer Spendenaktion und dem Gedanken Johann Hinrich Wicherns, Kindern in Not zu helfen.
2016 fördert Ihre Spende ein interkulturelles Musikprojekt für jugendliche Flüchtlinge und Schülerinnen und Schüler in unserer Region.

Mehr Informationen zum Spendenprojekt...

 
den Wichern-Adventskranz zum Leuchten bringen
Mutkarten 2016

Im Foyer des Wasserturmes sind im Aktionszeitraum Kurzinformationen zu Johann Hinrich Wichern, dem Gründervater der modernen Diakonie und Erfinder des Adventskranzes zu finden. Desweiteren findet die Mitmachaktion zum Thema „Mut zur ersten kleinen Tat“ statt, die sich auf Wichern bezieht. Er sagte: “Nur der kann sich der Not in ihrer ganzen Breite entgegenstellen, der den Mut hat zur ersten kleinen Tat.”
2016 fragen AG Diakonie, Kirchenkreis und Wasserturm die Besucher nach ihren Erfahrungen im Grenzen überwinden. Antwortkarten können im Foyer aufgehängt werden.

Erleben Sie den Zusammenbau des 1,5 t schweren Kranzes im Zeitraffer