10 Jahre Wichern-Adventskranz, Foto: Wege t&w

Wichern-Adventskranz in Lüneburg

Ein Licht anzünden - Gutes tun im Advent. Die Arbeit der Ausbildungsbrücke Lüneburg unterstützen

Wichern-Adventskranz in Lüneburg

Im Advent Gutes tun

Wichern-Adventskranz in Lüneburg

In der Adventszeit erstrahlen ganz besondere Lichter über Lüneburg: Über den Zinnen des Wasserturms leuchtet der Wichern-Adventskranz. Er erinnert an Johann Hinrich Wichern, den Erfinder des Adventskranzes und Gründervater der modernen Diakonie. Sein Lebenswerk: Kindern in Not zu helfen.
Vom 1. Advent an wird  jeden Tag eine Kerze mehr leuchten. Der Kranz kann per SMS oder auch per Telefonanruf aktiviert werden. Im gleichen Zug spendet man einen kleinen Betrag für ein Projekt zur Unterstützung von Kinder und Jugendlichen in Stadt und Landkreis Lüneburg.

 

Spendenstand zum 2. Januar:
Bislang hat die Aktion 3.700 Euro eingespielt. Das ist aber noch nicht der Endbetrag.
Es gab es laut Projektleiter Michael Elsner 448 SMS-Kontakte und 374 Anrufe: „Das ergibt einen Erlös von etwa 990 Euro. Hinzu kommen Spenden in einer Gesamthöhe von 2783 Euro, macht zusammen also 3773 Euro.“

Ein Licht für dich

Die Aktion 2017 fördert ein Bildungsprojekt für junge Flüchtline in der Region. Konkrete Hilfe für eine gute Zukunft - Ihr Beitrag schenkt Freude!

Mehr erfahren zum Spendenprojekt...

Erleben Sie den Zusammenbau des 1,5 t schweren Kranzes im Zeitraffer