Wichern-Adventskranz, Foto: Wege t&w

Wichern-Adventskranz in Lüneburg

Im Advent 2017 startet die 10. Aktion des Wichern-Adventskranz-Projektes.

Im Advent Gutes tun

Wichern-Adventskranz in Lüneburg
Kindern und Familien helfen mit dem Wichern-Adventskranz
In der Adventszeit erstrahlen ganz besondere Lichter über Lüneburg: Über den Zinnen des Wasserturms leuchtet der Wichern-Adventskranz. Er erinnert an Johann Hinrich Wichern, den Erfinder des Adventskranzes und Gründervater der modernen Diakonie. Sein Lebenswerk: Kindern in Not zu helfen.

Unter dem Motto "Ein Licht anzünden für jedes Kind" wird vom 1. Advent an jeden Tag eine Kerze mehr leuchten. Der Kranz kann per SMS oder auch per Telefonanruf aktiviert werden. Im gleichen Zug spendet man einen kleinen Betrag für ein Projekt zur Unterstützung von Kinder und Jugendlichen in Stadt und Landkreis Lüneburg.

Die Aktion 2016 förderte ein interkulturelles Musikprojekt für jugendliche Flüchtlinge und Schülerinnen und Schüler in der Region.

 

Spendensumme 2016:
Bei der Wichernkranz-Aktion von Diakonie, Kirchenkreis Lüneburg und Trägerverein Wasserturm in dem Zeitraum vom 1. Advent 2016 bis zum 6. Januar 2017 wurde das Lichtobjekt auf dem Wasserturm 542 Mal per SMS und 492 Mal per Anruf aktiviert. Zusammen mit den Direktspenden ergibt das einen Erlös von insgesamt 4.430 € für das interkulturelle Musikprojekt. Wir danken allen Unterstützern herzlich!

Erleben Sie den Zusammenbau des 1,5 t schweren Kranzes im Zeitraffer