Lichterklang beim Weihnachtsmarkt vor St. Johannis Lüneburg, Fotos: Hueske

Begleitprogramm

Eröffnung

„Leuchten lassen und Gutes tun“ heißt es in Lüneburg wieder im Advent. Zur Eröffnung der diesjährigen Wichern-Adventskranz-Aktion laden wir herzlich ein am Samstag, 1. Dezember um 16.30 Uhr. Im Hof des Wasserturm werden die Besucher mit Musik vom Posaunenchor des Kirchenkreises Lüneburg begrüßt. Auch die Schüler der Oberschule am Wasserturm haben musikalisch etwas vorbereitet, darüber hinaus gibt es  Impulse zum Spendenprojekt "Zeit für Kinder" und es findet das beliebte Singen im Dialog mit dem Turmbläser von St. Johannis statt.
Nach dem Erleuchten der ersten Kerze und dem Segen sind die Besucher eingeladen, auf die oberste Plattform zu fahren und den adventlichen Blick über Lüneburg zu genießen. Nun kann auch jeder den Ring des großen Lichtobjektes über der Stadt erstrahlen lassen.

Lichterklang

Musikalische Atempause im Advent:
Wir laden Sie herzlich zum Mitsingen ein, am Samstag, 8. Dezember um 16.00 Uhr vor der St. Johanniskirche am Sande in Lüneburg.
Feierliche und auch beschwingte Lieder erklingen im Licht der festlichen Beleuchtung beim Weihnachtsmarkt vor der St. Johanniskirche und in Sichtweite des Wasserturms mit dem Wichern-Adventskranz. Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht, wenn die rund 50 Mitglieder des Sinfonischen Blasorchesters Flutissima unter der Leitung von Nicole Maack bekannte Advents- und Weihnachtslieder vorspielen. Falls den Sängerinnen und Sängern die Texte nicht mehr bekannt sind, helfen Liederhefte weiter.

Die Idee dahinter:
Viele Menschen kommen in der Adventszeit kaum zur Ruhe. Daher laden das Wichern-Adventskranzteam und das Lüneburger Stadtmarketing zur musikalischen Atempause an einem der letzten Samstage vor Weihnachten ein: Die Besucher stimmen sich gemeinsam mit Bekannten und Fremden auf das kommende Fest ein. Man erlebt, wofür die Advents- und Weihnachtszeit eigentlich steht: Besinnung, Miteinander und Zuversicht.

Mitmachaktion im Wasserturm

Im Foyer des Wasserturmes sind im Advent Informationen zu Johann Hinrich Wichern, dem Gründervater der modernen Diakonie und Erfinder des Adventskranzes zu finden. Desweiteren findet eine Mitmachaktion statt: Die Besucher können ihre Ideen und Ansichten zu einer Frage auf ausliegende Antwortkarten notieren, die im Foyer aufgehängt werden. "Mut", "Veränderung", "Über den Tellerrand blicken" waren einige der Themen; in diesem Jahr fragen Diakonie, Kirchenkreis und Wasserturm die Besucher: "Wenn ich Zeit schenke, dann...". Machen Sie mit!

2015 lud das Wichernkranz-Team die Besucher ein, Gedanken auszutauschen zu dem Satzanfang: "Wenn ich über den Tellerrand schaue, dann ..."
Hier einige der Antworten:

  • sehe ich den Tisch :-)
  • sehe ich, wo die Suppe steht
  • sehe ich, dass wir mit vollem Mund klagen
  • weiß ich, wie gut es mir geht!
  • sehe ich, es ist genug für uns alle da!
  • freue ich mich, dass wir abgeben, aber wir teilen noch nicht!
  • sehe ich die Vielfalt dieser Welt!

Termine im Überblick:

  • Montag, 26. November, ab 10.30 Uhr: Hub des Kranzes auf den Wasserturm
  • Mittwoch, 28. November, 17.30 Uhr: Weihnachtsmarkteröffnung
  • Samstag, 1. Dezember, 16.30 Uhr: Eröffnungsveranstaltung Wichern-Adventskranz, Wasserturm
  • Samstag, 8. Dezember, 16 Uhr: Lichterklang, Weihnachtsmarkt vor St. Johannis
  • Montag, 17. Dezember, 10 - 12 Uhr: Die Ev. Familien-Bildungsstätte informiert alle Interessierten über das Projekt „Zeit für Kinder“: Fragen können gestellt werden, allgemeine Informationen werden gegeben. „Wir benötigen dringend weitere ehrenamtliche Mitarbeitende“, so Leiter Matthias Skorning. Ort: Ev. Familien-Bildungsstätte